fbpx Skip to main content

Hundegeschirr Leder

Ein Hundegeschirr Leder wird in der Regel in Handarbeit und nach Maßanfertigung hergestellt. Hundegeschirre aus Leder sind von besonderer Qualität. Mit der richtigen Pflege begleiten sie Ihren Vierbeiner ein Leben lang. Durch das edel klassisch wirkende Design wird Ihre Fellnase keinen Mangel an Komplimenten haben. Geschirre aus Leder sind der absolute Hingucker, ob in schwarz, braun oder rot. Noch exklusiver wirken Ledergeschirre mit Nieten oder Strass. Aber Leder ist nicht gleich Leder, wenn auch die unterschiedlichen Lederarten in Stabilität und Robustheit sich in nichts nachstehen und lediglich eine Geschmackssache des Hundehalters sind und der Aufgabe, die sie erfüllen sollen. Diese Leder Hundegeschirre gibt es in Elchleder, Büffelleder, Fettleder und Nubukleder und sind in der Regel rundgenäht.

Hundegeschirr Leder für kleine Hunde (XS & S)

Hundegeschirr Leder für mittlere Hunde (M)

Hundegeschirr Leder für große Hunde (L, XL, XXL)

Leder Hundegeschirr mit Strass oder Nieten

Hundegeschirr Leder – Welche Lederarten werden verwendet?

Elchleder zählt zum Wildleder, das heißt dieses Leder entsteht aus den Häuten von Wildtieren. Die oberste Schicht wird geglättet oder sofort die Fleischseite verwendet. Ein Hundegeschirr aus Elchleder hält jeder Zerreißprobe stand und ist enorm strapazierfähig. Seine Struktur ist stumpf, aber samtig.

Bei Büffelleder handelt es sich um die Haut des Wasserbüffels. Diese hat große Ähnlichkeit mit der des Rindes. Das Fasergewebe ist gröber und kräftiger und aufgrund dieser grobporigen Struktur werden Hundegeschirre aus Büffelleder geschätzt. Die optische Wirkung verleiht Büffelleder seine Sonderstellung. Es ist einzigartig und garantiert ein edles Aussehen.

Fettleder erhält seine Strapazierfähigkeit durch das Vorfetten und Walken in mehreren Arbeitsschritten. Auch seine Geschmeidigkeit und Langlebigkeit lassen sich damit erklären. Fettleder Hundegeschirre liegen bei Ihrem Vierbeiner wie eine zweite Haut an und bleiben ein Leben lang geschmeidig. Das bringt auch eine weiche und angenehme Griffigkeit für den Hundehalter mit sich. Trotz aller Geschmeidigkeit ist Fettleder enorm flexibel und äußerst belastbar. Ein weiterer positiver Nebeneffekt eines Fettleder Hundegeschirrs ist die Unempfindlichkeit gegenüber Nässe.

Nubukleder ist ein aus Kalbs- oder Rinderhaut hergestelltes Produkt. Kennzeichnend für Nubukleder Hundegeschirre ist seine rauhe Oberfläche, die schon fast samtig wirkt. Diese Samtigkeit wird mit Schleifmitteln erreicht, die ihm auch die Eigenschaft der Atmungsaktivität verleiht. Nicht zu vergessen ist die Wasserfestigkeit, die für behaglichen Tragekomfort sorgt.

Hundegeschirr Leder Vorteile

Leder Hundegeschirre sind ergonomisch geformt und sitzen wie eine zweite Haut, wobei die gepolsterten Teile ein Scheuern ausschließen. Ihr Vierbeiner wird gar nicht bemerken, dass er ein Leder Hundegeschirr trägt. Dank der Polsterung sind diese Hundegeschirre aus Leder haut- und fellschonend. Brust -, Schulter- und Bauchgurt sind verstellbar, so dass das Tragegefühl ein ganz besonders angenehmes ist, das Rücken und Nacken schont. Aus diesem Grund eignen sie sich ausgesprochen gut für längere Aktivitäten und das Training. Ihre Fellnase bekommt nämlich die Möglichkeit, seine Muskeln entspannt zu bewegen. Gepolsterte Leder Hundegeschirre finden ihre Anwendung im Hundetraining, im Hundesport, in der Schutzhunde- oder Fährtenhunde-Ausbildung.

Exklusive Design Hunde Ledergeschirre mit Strass & Nieten

Für die Sicherheit Ihres großen oder kleinen Hundes verfügen viele Hundegeschirre aus Leder über Reflektoren zur besseren Sicht bei Nacht und trübem Wetter. Soll das Leder Hundegeschirr Ihres Vierbeiners ein echtes Highlight sein, dann kaufen Sie es in der maßgefertigten Variante. Diese sollten Sie mit Nieten, die solide verarbeitet sind und nicht rosten oder mit Strass, das den Namen Ihres Hundes zeigt, versehen. Schon macht das Hundegeschirr Leder Ihr Fellkind zu einem königlichen Prinzen.