Skip to main content

Futtertonne

FuttertonneMit einer Futtertonne können Sie das Futter für Ihren vierbeinigen Liebling sicher verstauen. Denn so kommt der Hund alleine nicht dran und Sie müssen sich nicht über den Anblick von zerknautschen und unansehnlichen Futtertüten ärgern. Jeder Hundebesitzer kennt das: unsere Fellnasen bekommen nicht nur Trockenfutter, sondern auch ein bisschen Nassfutter dazu, damit das Futter mehr Geschmack hat. Und für die ganz speziellen Belohnungsrituale, wenn der Hund etwas außergewöhnlich gut gemacht hat, gibt es möglicherweise auch noch eine Tüte Pansen oder Schweineohren. Und jeder Hundebesitzer weiß auch, dass manche Kauartikel für unsere Nasen richtig unangenehm riechen. Auch Hundefutter duftet nicht gerade nach Rosen. Alle diese Futtermittel müssen verstaut werden. Die Lösung ist einfach und heißt Futterbehälter.

Futtertonne Hund klein bis groß

25,97 € bei Amazon*
9,75 € bei Amazon*
28,60 € bei Amazon*

Aus was für Materialien besteht eine Futtertonne für Hunde?

– Kunststoff
– Metall
– Edelstahl
– Weißblech

Wobei als Material Kunststoff am gebräuchlichsten ist. Weißblech wird in der Regel nur für kleine Aufbewahrungsboxen verwendet.

In was für Größen gibt es Futtertonnen für Hunde?

Die Auswahl ist riesig und in dem großen Angebot finden Sie mit Sicherheit den passenden Futterbehälter – egal ob Sie eine kleine Dose für Leckerlies brauchen oder einen 15-Kilo Futtersack in ein dekorativeres Gefäß umfüllen wollen.

Gängige Größen von Futtertonnen für Hunde sind:
– 60 l
– 120 l
– 15 kg
– 25 kg

Was sollte ich beim Kauf einer Futtertonne für Hunde beachten?

Neben dem persönlichen Geschmack, was für ein Design Ihnen am besten gefällt, gibt es ein paar Dinge zu beachten:

Luftdichte Futtertonne

Wenn Sie sich ein kleineres Behältnis zum Beispiel für Leckerlis anschaffen, dann sollten Sie darauf achten, dass es luftdicht verschließbar ist.
Das ist besonders wichtig, wenn Sie darin stark „duftende“ Leckerlis wie den oben schon erwähnten Pansen lagern wollen.

Doch Achtung: Wenn Sie Trockenfutter in einer Futtertonne aufbewahren wollen, sollten Sie unbedingt die Aufbewahrungshinweise des Herstellers lesen. In der Regel wird da stehen, dass das Futter trocken und kühl aufbewahrt werden soll.

Doch bei einigen Trockenfuttermarken gibt es auch den Hinweis, dass das Futter nicht in luftdichten Behältnissen aufbewahrt werden soll.

Futtertonne mit Rollen

Wenn Sie sich einen größeren Futterbehälter anschaffen wollen, dann ist es sinnvoll, dass der Container über Rollen verfügt. Damit können Sie den Behälter leicht von der Stelle bewegen. Denn wer einmal einen 15 Kilo Futtersack geschleppt hat, der weiß, dass das ein ganz ordentliches Gewicht ist.

Praktische Handhabung der Futtertonne

Da Sie die Futtertonne jeden Tag in Gebrauch haben werden, sollten Sie darauf achten, dass praktische Öffnungsfunktionen vorhanden sind.

Eine große Auswahl an unterschiedlichsten Futtertonnen finden Sie bei Curver.

Diese hochwertigen Futtertonnen punkten mit einer großen Auswahl an verschiedenen Designs, Größen und Ausstattungen wie zum Beispiel Rollen oder integrierte Griffen.