Skip to main content

Agility Geräte

Agility Geräte TunnelWas ist Agility? Und welche Geräte sind empfehlenswert? Wir präsentieren Ihnen beliebte Agility Geräte für Anfänger und Turnier Profis an denen Ihr Hund garantiert Freude haben wird. Lassen Sie Ihren Hund durch Reifen springen, über Wippen balancieren, über Hürden springen, über Stege oder Slalom laufen, durch Tunnel kriechen. Das fördert nicht nur seine Konzentration und Koordination, sondern auch seine Kondition. Agility, diese Hundesportart, die bei uns sehr viele Fans und Anhänger hat, kommt eigentlich aus England und hat durchaus Ähnlichkeiten mit einem Springturnier für Pferde. Mensch und Hund müssen bei einem Agility Parcours eine ganze Reihe von Agility Hindernissen überwinden – und das auch noch in einer festgesetzten Zeit. Letzteres gilt aber nur, wenn Sie mit Ihrem Hund an einem Agility Turnier teilnehmen.

Machen Sie Ihren Hund fit mit Agility Hindernissen für den Agility Parcour: Agility Geräte

Eine weitere Besonderheit von Agility ist, dass der Hund frei läuft und nicht von seinem Menschen an der Leine geführt wird. Wenn Sie jetzt aber denken, Sie können entspannt am Rand warten, bis Ihr Hund den Parcours absolviert hat, dann liegen Sie völlig falsch. Ihr Job bei einem gemeinsamen Agility Parcours ist es, mit Ihrem Hund mitzulaufen und ihn durch Ihre Körpersprache durch die Agility Geräte zu führen. Sie geben ihm Zeichen oder verbale Kommandos, aber Sie dürfen ihn unter Wettbewerbsbedingungen nicht anfassen.

Agility Set

79,90 € bei Amazon*
74,90 € bei Amazon*

Agility Tunnel

Agility Slalom & Hütchen

Agility Wippe & Laufsteg

Agility Reifen & Ringe

Agility Hürden

Agility Turnier Geräte

Agility Bücher

24,90 € inkl. MwSt.
bei Amazon*
0 Bewertungen:
14,61 € inkl. MwSt.
bei Amazon*
0 Bewertungen:

Was ist Agility?

Agility heisst auf deutsch „Beweglichkeit“ und steht für aktives Training mit dem Hund. Im Hundesport wird Agility natürlich sehr ernst genommen, genauso wie das Training. Dementsprechend können die Agility Hindernisse sehr schwierig sein und der Agility Parcour sehr komplex ausfallen. Sollten Sie Agility eher als Hobby betreiben bleibt es natürlich Ihnen selbst überlassen mit welchen Agility Geräten Sie Ihren Hund trainieren möchten.

Was zeichnet Agility aus?

Bei dieser Sportart von Mensch und Hund kommt es darauf an, dass beide als Team funktionieren. Nur eine gute gemeinsame Leistung führt zum Ziel und die kommt nur zustande, wenn Mensch und Hund gut aufeinander eingespielt sind. Obwohl der Hund derjenige im Team ist, der die Agility Geräte überwinden muss, ist auch der Mensch gefordert. Denn der Mensch führt seinen Hund praktisch an einer unsichtbaren Leine durch den Parcours und muss sehr schnell reagieren können.

Was für Hindernisse gibt es bei einem Agility Parcours?

Für einen Agility Parcours können 15 bis 22 verschiedene Agility Geräte verwendet werden:

  • Tunnel oder Sacktunnel
  • Slalom
  • Weitsprung
  • sogenannte Kontaktzonengeräte: Wippe, Laufsteg oder A-Wand
  • Mauer
  • Buschhürde
  • Tisch
  • Reifen

Hier können Sie Agility Geräte kaufen

Bei einem richtigen Turnier entscheiden der oder die Preisrichter darüber, welche Hürden in welcher Reihenfolge eingesetzt werden. Das bedeutet, dass es keinen festen Plan gibt, wie so ein Parcours auszusehen hat. Jeder Agility Parcours ist somit einzigartig. Wenn Agility als Wettbewerb durchgeführt wird, gibt es drei Leistungsklassen. Die Höhe der Hürden ist dabei ebenfalls unterschiedlich und richtet sich nach der Schulterhöhe der Hunde. Es gibt die Kategorien Small, Medium und Large.

Gewinner ist das Mensch-Hund-Team, das den Parcours am schnellsten absolviert hat und die wenigsten Fehler gemacht hat.

Für welche Hunde ist Agility geeignet?

Für gesunde und fitte Hunde, die vor allem keine Probleme mit den Gelenken haben.

Meist wird davon abgeraten, mit großen und schweren Hunderassen zum Agility Training zu gehen, weil dieser Sport für unsere vierbeinigen Lieblinge doch eine hohe körperliche Belastung bedeutet.

Dementsprechend sollten dann natürlich auch kranke und übergewichtige Hunde kein Agility machen.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Agility das Richtige für Ihre Fellnase ist, besprechen Sie das mit einem Tierarzt Ihres Vertrauens!

Wo kann ich Agility machen?

Viele Hundevereine und auch Hundeschulen bieten ein Agility-Training mit entsprechenden Agility Geräten an.
Für Neulinge ist es sicher sinnvoll, die ersten Übungen unter Betreuung zumachen. Denn Ihr Hund muss erst einmal mit allen Hindernissen vertraut werden und üben, wie er sie meistern kann.

Selbstverständlich können Sie auch mit Ihrem Hund alleine Agility machen, wenn Sie genügend Platz haben, um die Hindernisse aufzustellen. Im Handel oder online gibt es diverse Agility Geräte zu kaufen.